Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

14.03.2014, 09:36

OK, kommt mit Kommentar, versprochen ;)

22

14.03.2014, 17:09

Hallo,
hier sind Bilder vom dritten im Bunde. Ich bekomme ihn nicht besser.....

Er ist eher klein von Statur. Vitalität, 8| , besser geht nicht (eher zu viel :cursing: )

Rinos Hahn kommt absolut auf die Buschhuhnlinie vom Wildpark Neuhaus. Er wird wohl in den nächsten Monaten noch etwas zulegen. Insgesamt waren das eher kanntige Typen, schön waagerecht, mit nicht so schöner Fünfzehigkeit. Aber sie waren sehr stark instinktbehaftet, also vorsichtig und zurückhaltend.

Als ich 2007 das erste mal bei Robert war, brachte ich ihm Nachzuchttiere von der alten Linie von Ingo mit. Er freute sich tierisch, denn er wusste nichts von anderen Linien. Leider hatte er im Jahr vorher wildfarbige Sumatra eingekreuzt. Ich durfte mir im Gegenzug drei Tiere aus ca. 60 Stück fast erwachsenen Küken aussuchen. Ich konzentrierte mich nur auf die Wildfarbigen, denn Robert hatte auch noch einige Küken von seiner alten Buschhuhnlinie. Den Hahn hatte er wohl kurz vorher geschlachtet. Aus diesen drei Mitgebrachten behielt ich nur eine rebhhuhnfarbege Henne, mit grauen Füßen und prima fünfzehigkeit. Aus ihr züchtete ich drei wunderbare Hennen, leider wurden die Hähne allesamt zu groß. Zur Zeit lebt noch eine Tochter, die ist auch bereits mehrjährig (ich glaube vier oder fünf), sie ist für diesen Sommer zur Zucht an Knut verliehen.

Andreas, von wegen Schönheit und Rinos Hähnchen. Aus der Neuhaushenne, die Mutter des Hahns, züchtete Ingo Dietrich bereits zwei HV Hennen. Er hatte sie auch für ein Jahr zur Zucht. Also Buschhuhnblut und Schönheit müssen keine zwei Paar Schuhe sein.

PS. Rino, ich finde solche Bilder gehören in die Galerie

Gruß Uwe
»Lotta« hat folgende Dateien angehängt:

23

15.03.2014, 11:14

Ah, da ist er ja, danke schön ^^!
Sehr vollbrüstig, die Anlage dafür scheint dann also vom Vater zu kommen, weil ja der Weiße und er verschiedene Mütter haben. Kommt aber letzten Endes auch doch ziemlich auf Buschhuhn raus, oder =)? Nur der Halsbehang, bzw. die vordere Hälfte erinnern stark an den Vater.Ich bin froh, dass seine Ohrscheiben doch noch weiß geworden sind. Als Youngster waren die bei ihm ja grünlich, und ich hatte schon befürchtet, die bleiben so.

Ich finde es interessant, dass unsere drei Brüder/ Habbrüder doch so unterschiedliche Typen geworden sind. Mein Weißer so relativ groß, auf jeden Fall voller im Schmuckgefieder als die beiden wildfarbigen, auch ein bisschen mehr Nebensichel, und die beiden wildfarbigen so total drahtig und, ja, fast wie so ein spitzohriger Dobermann mit Stachelhalsband wirkend, während mein Weißer im Vergleich eher rüberkommt wie so ein Cockerspaniel, irgendwie :D .

Ich wünsche Dir ganz feine Nachzucht, Uwe, auf dass die alte Neuhauslinie würdig fortgepflanzt werden möge 8o !

24

15.03.2014, 13:03

Hallo Andreas,
ich finde meinen Zuchtweg in Deiner Ausage, sind doch so unterschiedliche Typen, bestätigt. Ich bemühe mich seit Jahren eine breite Genbasis zu schaffen. In meinen Augen ist das die Grundlage einer gesunden Hühnerrasse.

Der kleine Hahn bei mir kommt auf eine andere Richtung. Hier etwas ältere Bilder von einem meiner Zuchtstämme 2010. Der kleine Hahn damals sieht dem von heute doch sehr ähnlich.
»Lotta« hat folgende Dateien angehängt:
  • Bild 005.jpg (45,05 kB - 43 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.12.2016, 20:11)
  • Bild 007.jpg (43,31 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.12.2016, 20:11)
  • Bild 011.jpg (40,51 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.12.2016, 20:11)

25

18.03.2014, 19:31

Andreas sagte: mein Weißer so relativ groß, auf jeden Fall voller im Schmuckgefieder als die beiden wildfarbigen, auch ein bisschen mehr Nebensichel.

Also was die Schmuckfedern angeht. Ich kenne keine Rasse bei der die Besichelung und die Behänge mit zunehmendem Alter mehr werden. Bei anderen Rassen nimmt die Sichellänge mit den Jahren erheblich ab. Anders bei unseren Hühnern!

Das Du Deinen Weißen mit einem Cockerspaniel vergleichst ;( , also als ich den Gockel gesehen habe war er eher mit einem Malinois zu vergleichen. Hellwach, drahtig und voller Spannung :love:

Hier ein Hahn im vollen Saft, schaut euch mal den Kopf an. So ein rot, als würde er gleich platzen :wacko:
»Lotta« hat folgende Datei angehängt:
  • Champ.jpg (67,09 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.12.2016, 20:12)

26

19.03.2014, 00:24

Hey, ich mag Cocker! Die mögen im Alltag ja ein bisschen trantütig, ein bisschen so wie der Comic- Hund Droopie wirken und als klassischer "Omi- Hund" gelten, aber hast die schon mal im jagdlichen Einsatz gesehen, also ihrem eigentlichen ureigenen Element? Sind ja ihrer Natur nach Stöberhunde, und in meinem Zivildienst hatte ich das seltene Glück, einen Jäger zu kennen, der einen Cocker jagdlich führte, eben als Stöberhund. Die sind zwar nicht so scharf und schon fast übertrieben auf Zack wie ein Malinois, die vor Drahtigkeit kaum normal laufen können, aber die gehen echt ab wie ein Zäpfchen, wenn die Fährte heiß wird. Ständig in Bewegung, Nase immer am Boden, der ganze Hund bebende Leidenschaft... Der Name Cock(er) kommt schließlich nicht von ungefähr ;).Kuck mal hier: http://www.jagdgebrauchsspaniel.de/


Ebenso mein Schneevogel: Im alltäglichen Umgang ein gemütlich wirkender, aber stets hellwacher Kerl, der in sich ruht, aber beim kleinsten Anzeichen von irgendwas, Gefahr, Henne in Seenot, Vizehahn frech, da schnellt er von 0 auf 100 in einem Wimpernschlag und steht seinen Mann.
Vielleicht mag ich ihn darum so sehr, ich bin auch ähnlich gestrickt :D!

Grüße,
Andreas
- der liebt, was in seiner Berufung aufgeht ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Andreas75« (19.03.2014, 00:39)


27

28.03.2014, 17:35

So. Kurzer zwischenbericht. Letzten Donnerstag sind 20 Javanesische Zwergeier in den Brüter gewandert. Zu meinem erstaunen sind 5 Eier unbefruchtet. Also noch 15. Ich bin gespannt was schlüpft.

28

28.03.2014, 18:14

Hy Rino,
glaub mir, so manche Henne denkt:" Sex wird von diesen Hähnen einfach überbewertet!" :P

Freu Dich über die restlichen 15 :thumbup:

29

28.03.2014, 18:56

Jetzt nur noch 10 perfekte Hennen und 5 perfekte Hähne und alles passt :D^^

30

03.07.2014, 20:39

Huhu. Hab schon lange nichts mehr geschrieben. Hier mal die 2 übriggebliebenen der 15 geschlüpften.
Die Henne hat ein Kreuschnabel :S und der Hahn hat die eine Zehe nicht gut :wacko:

Naja hier mal Bilder.




Sorteng

unregistriert

31

04.07.2014, 01:23

Was ist denn da passiert?

32

05.07.2014, 22:14

Was ist denn da passiert?

??? Wo denn?

Sorteng

unregistriert

33

06.07.2014, 04:42

Na warum sind nur zwei von 15 übrig?

34

06.07.2014, 15:27

Achso :D Die anderen 13 habe ich schon als 1 Woche alten Küken verkauft ^^

35

06.07.2014, 15:27

Hy!

Na, die restlichen hatten alle miese Fünfzehigkeit, darum sind die schon früh weggegangen. Dass nun die an sich total tolle Henne 'nen Kreuzschnabel hat, ist natürlich Schiete... Aus welchen Eiern waren die denn, Rafa?

Übrigens, wenn eine fünfte Zehe nicht gut ist, Rafa, dann ist das nicht unbedingt ein Weltuntergang. Mein Chila hat auch an einem Fuß keine top Fünfzehigkeit und trotzdem hat der eine fast umgekehrte Krücken- Quote, was die Zehigkeit angeht- will heißen, bei ihm sind die Nieten in der Minderzahl, nicht die gutzehigen.
Wie es überhaupt meine Theorie ist, dass eher die Kombi Weniger gut zehig x top zehig die meisten gutzehigen ergibt.
Chila ist nicht ganz top, die Javaneserhennen alle prima- die Jungtiere daraus sind zu, ich sage mal 80- 90 % auch alle ganz gut. Sogar die Mixe mit meinen anderen Hennen ergeben gut fünfzehige...
Von daher würde ich noch nicht die Flinte ins Korn werfen.

36

06.07.2014, 15:31

Äh ja Andreas hat es nochmal etwas länger erklärt ^^

Die beiden sind aus Yuma und der Javanesenhenne. (Justitia) Die Mixe haben alle relativ gute 5 Zehe. Die 5 ist bei den meisten allerdings etwas kürzer und stämmiger :D

37

22.08.2014, 12:09

So hier mal die Hühnchen dich ich aus Bruteiern von tunk habe :D DIe sind immer so schnell unterwegs deshalb nur 4 Bilder :D








38

22.08.2014, 12:22

Aaaaah, es lebt! Es leeeebt 8o :D !!!

Das sieht nach netten Tieren aus, sehr fein :)!

GlG

39

24.08.2014, 18:36

Es ???? :D:D:D:D:D

Von den ganzen 26 Tieren hab ich einen Hahn den ich als gut beschreiben würde(evtl noch 1 zweiter). Der 3 Beringte ist schön dunkel hat aber auf dem Fuß VORNE nochmal ein Sporn ?( Und der 4 beringte da gefällt mir die Zehe nicht so die eine 5. Aber ich werd mal sehen wie die sich machen wenn sie erwachsen sind ^^

40

24.08.2014, 22:35

Es, das Rino :D!

Das weiße ist 'nen Hennchen und hat eine sehr schicke Figur. Kuck mal, so (mit etwas längerem Schwanz) kann das erwachsen aussehen ^^:


Das ist meine älteste Nachzuchthenne von Anfang März, und die ist echt Sahne, oder :)? Schwanz bissi länger, Stand bissi höher, aber ansonsten so für auf Anhieb doch nicht übel *freu*.

LG

Ähnliche Themen