Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

17.09.2015, 23:56

Hallo Claudia

Ich halte meine Appenzeller auch erst seit knapp drei Monaten kommt mir allerdings vor wie Jahre. Die sind schon was ganz Besonderes... :love:

Ich wusste allerdings nicht, dass es eine Zwerg-Variante gibt. Wie schwer werden die denn? Die "Grossen" sind ja schon nicht wirklich gross, da stelle ich mir die Zwerge geradezu winzig vor. 8|

C.

23

18.09.2015, 11:37

Danke für den Link - mit 750 bzw. 650 g sind das ja wirklich nur halbe Portiönchen! ^^

24

18.09.2015, 13:14

Hy!

Capreziosa: Ich meinte nur vom "Stauraum" für Wasser wegen. So viel Gepuschel auf dem Kopf hält schon mehr Wasser, als wäre da alles "normal kurz".
Abgesehen davon sind die Frisuren echt sowas von verwegen- mag ja sonst keine Haubenhühner, aber die sind schon irgendwie klasse :D !

25

18.09.2015, 13:38

Das Problem der Appenzeller Spitzhauben ist der feuchte Übergang zum Frost!

Nasse Hauben und kalte Nächte sind nicht gut für sie, vor allem wenn die Hauben so pompös sind!

Sonst sind sie, falls nicht wegen ihrer Farbe zu stark ingezüchtet, sehr naturbelassen und robust. Recht quirlig und ständig am wuseln.

Ich habe vor zwei Jahren einige mit meinen Javanesern für einen Kollegen gebrütet und aufgezogen. Er hat sich nach meinem Rat letztes Jahr Gegenstücke aus Holland geholt. Die Jungtiere aus dieser Verbindung wurden nach meinen Vorschlägen gefüttert, bis heute top fit und haben auch mit 17 Wochen angefangen zu legen :!:

Der Kollege wird im Herbst auch zum ersten mal ausstellen.

Gruß´Uwe

26

19.09.2015, 11:30

Capreziosa: Ich meinte nur vom "Stauraum" für Wasser wegen. So viel Gepuschel auf dem Kopf hält schon mehr Wasser, als wäre da alles "normal kurz".
Abgesehen davon sind die Frisuren echt sowas von verwegen- mag ja sonst keine Haubenhühner, aber die sind schon irgendwie klasse :D !

"Normal kurz" ist regentechnisch sicher vorteilhafter, und eigentlich sind Haubenhühner ja auch nicht mein Ding. Ich wollte halt eine robuste, instinktsichere und flugfreudige Rasse, habe die in den Appenzellern gefunden und finde ihren Kopfschmuck inzwischen hinreissend. Eine meiner Töchter war geradezu entsetzt, als ich ihr mitteilte, dass ich mich für die Spitzhauben entschieden habe, meinte schliesslich aber resigniert: "Na ja, hässliche Tiere haben in unserer Familie ja Tradition." 8|

Mittlerweile ist sie aber auch schon dem familieninternen Appenzeller-Fanclub beigetreten. :D


Das Problem der Appenzeller Spitzhauben ist der feuchte Übergang zum Frost!

Nasse Hauben und kalte Nächte sind nicht gut für sie, vor allem wenn die Hauben so pompös sind!

Sonst sind sie, falls nicht wegen ihrer Farbe zu stark ingezüchtet, sehr naturbelassen und robust. Recht quirlig und ständig am wuseln.

Na dann werde ich mal gucken, ob ich evtl. so was in entsprechender Grösse finde: http://www.ebay.de/itm/Schlafmuetze-Nach…s-/310580638243

:D

"Quirlig und ständig am wuseln" kann ich bestätigen, habe noch nie so lebhafte und bewegungsfreudige Hühner erlebt wie die Appenzeller. :love:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen