Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

27.11.2018, 16:01

Geschwollene Zehen

Hallo,

heute erhielt ich von einem Buschhuhnfreund folgende Mail:

Ich hab unter meinen 16 Nachzuchttieren eine Henne mit extrem stark angeschwollen Füßen auf Ober und Unterseite. Hatte sowas in meiner gesamten Zuchtvergangenheit noch nie. Hast Du eine Erklärung bzw. Therapie dafür?
Vielen Dank im Voraus

Könnt Ihr helfen?

Viele Grüße

Lupus
»Lupus« hat folgende Dateien angehängt:
  • buschfuß.jpg (107,02 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.11.2018, 09:55)
  • buschfuß1.jpg (107,53 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.11.2018, 18:15)

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 388

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

2

27.11.2018, 18:04

Werf da mal Gicht in den Raum.Hierbei handelt es sich um Ablagerungen von Harnsäure in Gelenken
und inneren Organen durch Eiweißüberfütterung, Füttern von
verschimmeltem Mais und Mangel an Bewegung.

3

27.11.2018, 22:48

Hi,

sieht ja übel aus. Auch die Krallen finde ich sehr lang. Hat die das schon länger?
Hier ein link zu den Formen der Gicht http://www.birds-online.de/gesundheit/gessonstiges/gicht.htm
Das wird wohl eher ein Fall für Frikassee :S

VG
Claudia

4

28.11.2018, 04:49

Danke Euch Beiden. Die junge Henne lebte völlig frei in einem großen Park. Sie humpelte nicht. Vielleicht scharrte sie auch nicht und deshalb sind die Nägel zu lang....?

Ähnliche Themen