Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

01.02.2019, 11:43

Super Bericht und klasse Bilder.. wie viele dieser Tauben hälst du selbst? Hälst du sie selbst auch im ständigen Freiflug?
Selektierst du auch auf Farbe und was machst du mit den ganzen Nachzuchten? Ich könnte mir sehr gut vorstellen dieses tolle Projekt mit dem Halten solcher Tiere zu unterstützen..

22

01.02.2019, 12:32

Hallo zwerghhuhn .m.c,
ich bin von Haus aus auch Brieftaubenzüchter von 1989 bis 2003. Erste Konkurse und Meisterschaften habe ich in der RV Büren errungen. Ich weiß also wovon ich spreche ;)

Ich habe 10 Paare in Planung und bin bei der Nachzucht ein strenger Selektierer! Farbe steht für mich nicht an erster Stelle. Ich bin wahrscheinlich der erste der diese Tauben auf Körperform, Gefiederqualität, Muskulatur und und aussucht. Es stehen die alten Bauerkröpfer mit sehr gutem Flugverhalten, angeborenem Feindvermeidung, natürlicher Gesundheit und einfach Freude für den Züchter im Vordergrund. Wie viele Brief-, Farben - und Formtaubenzüchter haben in den letzten Jahren frustiert aufgehört. Die Bestände sind durch jahrzehntelangen Medikamentenmissbrauch und fehlende Selektion auf Resistenzen kaputtgezüchtet.

Ich habe im letzten Jahr die jungen Klätscher gehalten wie früher meine jungen Brieftauben. Freiflug hatten sie täglich von 16 Uhr bis zum dunkel werden. Ich konnte ich sie reinrufen (Lockpfiff) wie Jagdhunde und Samstags habe ich sie den ganzen Tag gammeln lassen. Grade an diesen Gammeltagen, die für Brieftaubenzüchter ein no go sind, bildete ich mir ein, das sie extrem Äugen, alles beobachten! Es drehten Habichte und Sperber ihre Runden und sie regten sich nicht mal vom Fleck.

Für mich sind leistungsbezogene Fütterung und gute Versorgung keine Fremdworte. Ich war extrem überascht wie eine solch alte Sorte maschiert 8| . Samstags wenn ich die Klätscher morgens startete, sie ihre Runden zogen, vielen junge Brieftauben ins Tal. Ob sie von Vor- oder Preistouren kamen, keine Ahnung. Sie wollten sich mehrfach dem Klätscherschwarm anschließen. Aber die Klätscher flogen so schnell, dass die Brieftauben nicht in der Lage waren mit ihnen mitzuhalten! Sie flogen teilweise so scharfe Wendungen, dass die Brieftauben gerade aus flogen :whistling:

Ich bin vom Verhalten total begeistert.

Gruß