Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

381

13.03.2017, 10:44

Da wäre ich nicht so sicher ;).
Ich fräg' mich bloß, wie ein Newbie was lernen soll, wenn man nicht zumindest eckpunktartig umreißt, warum man einen ganzen Jahrgang nicht weiter verwendete. Ich bin ja nun auch kein völliger Anfänger mehr und weiß, warum ich einen ganzen Jahrgang im Zweifel nicht verwende. Dennoch fände ICH es auch interessant, warum andere Leute das nicht tun, neue, noch unerfahrene Leute erst recht, und für sowas ist das Forum ja da, meinem Verständnis nach.

Uwe philosophiert, für wen man denn hier noch was sagen solle und überhaupt, dann fragt einer, und kriegt nix gesagt. Liebe Klasse, wo liegt hier die Quadratur des Kreises ?(

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

382

13.03.2017, 11:48

Jetzt mal langsam,
Du hast ne ganze Menge Ahnung von unseren Tieren , aber Du hast noch nicht im Ansatz eine Rasse nach Standard gezüchtet.

Wir sind hier bei Javanesischen Zwerghuhn, und das züchte ich nun mal nach Standard!

Da fällt schonmal ne ganze Reihe weg ehe Du beim Standard bist, weißt Du selber!
Dann kommt die Farbe,
und letztendlich die Vitalität.

Wer meinen Faden aufmerksam verfolgt hat,hat mitbekommen wie die beiden Hähne, die ich letztendlich behalten habe , mir umkippten.
Wenn Du Hennen dabei hast , die trotz optimaler Fütterung mit 9/10 Monaten noch kein Ei gelegt haben und immer wieder kränkeln....wo ist da bitte Vitalität.
Medikamente setze ich keine ein, wer mit meiner Haltung/Fütterung nicht zu Recht kommt.....geht.Punkt!

Und bei den Küken fängt es doch schon an.
Ich hab´s doch geschrieben....man muß lernen die Tiere zu "lesen".
Da gibt es z.B. Küken die das Korn nicht treffen....hab ich mehrfach welche aufgezogen...,hat aber nicht viel gebracht.Die Tiere hinken ewig hinterher.
Dann gibt es bereits bei den Küken Tiere die ihre Artgenossen vom Futter wegpicken......finde ich schon nicht normal.
Aber das liegt alles im Auge des Betrachters.....wie hoch sind die eigenen Ansprüche.
Das entscheidet letztendlich jeder selber für sich.

Wer seine Tiere frei hält, weiß das Marder,Fuchs und Greif kranke und schwache Tiere selektiert.
Bei mir gibt´s keine Freihaltung.....hier selektiere ich!

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

383

13.03.2017, 12:54

Und das der ganze Jahrgang nicht verwendet wird , stimmt so auch nicht!

Der kleine Championsohn von Rheinberg läuft bei Rafael, ne Henne sitzt bei DIN.

384

13.03.2017, 15:32

Na, ich hoffe, Jan kann seine Lehren draus ziehen...

Jan

Anfänger

Beiträge: 177

Wohnort: Kreis Soest

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

385

13.03.2017, 15:55

Ich werde auf jeden Falll darauf achten, denn ich meine, dass meine Küken immer normal gegessen haben. Aggressiv ging es dabei auch nicht zu, höchstens die Mütter wenn andere Hühner ihren Küken zu nah kamen und die Mutter der Meinung war die Küken beschützen zu müssen. Dieses Jahr werde ich mal genauer darauf achten.

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

386

13.03.2017, 15:56

Ich weiß nicht ob Jan seine Lehren drauß ziehen kann und ich weiß auch nicht wie Jan´s Auge sich entwickelt.

Eins steht fest....ein Züchter behält nur Tiere in denen er ein persönliches weiterkommen sieht !

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

387

13.03.2017, 15:59

Siehste Jan.....und bereits da fängt ein ganz großer Unterschied zwischen Dir und mir an.

Du machst Naturbrut......all meine Javaneser züchte ich in Kunstbrut, ganz andere Bedingungen.

Jan

Anfänger

Beiträge: 177

Wohnort: Kreis Soest

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

388

13.03.2017, 16:08

Ja das stimmt, ich brüte allerdings teilweise Eier in der Brutmaschine aus und gebe sie kurz vor dem Schlupf der Mutter, allerdings nur wenn ich viele Küken benötige. Ich finde es einfach schöner, wenn die Küken alles von ihrer Mutter lernen können, Glucken habe ich ja so oder so genug...

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

389

13.03.2017, 16:17

Jeep....und so kommen Deine Küken vom 1. Tag mit Keimen der Alttiere in Kontakt und können so ganz anders ein Immunsystem aufbauen.

Jan

Anfänger

Beiträge: 177

Wohnort: Kreis Soest

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

390

13.03.2017, 16:45

Das ist mir auch wichtig, zum Beispiel bei Kokzidiose ist das von Bedeutung.

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

391

13.03.2017, 16:48

BINGO !

392

14.03.2017, 14:50

Das kann ich mir jetzt doch nicht verkneifen: Und warum macht man Kunstbrut? Doch einzig darum, dass man seine Tiere zu den Ausstellungen fertig hat... Oder gibt es da noch andere Gründe? Vielleicht, dass einer Glucke die weniger verheißenden Küken zu klauen nicht ganz so ethisch wäre, es sich mit Glucke also nicht allzu gut selektieren lässt?

Warum verschiebt man die (bedeutenden) Ausstellungen dann nicht einfach auf frühestens November statt September, und streut sie zeitlich breiter bis in den März hinein? Weil dann die Hennen schon legen und ja nicht mehr so 1a ausehen? Noch so ein Aspekt, den ich an der Rassezucht niemals verstehen werde- man kann Tiere bis vier Jahre ausstellen, wird aber nur selten gemacht, weil sie ja dann schon "verblüht" sind- dabei sind doch gerade Hähne erst älter wirklich was zum Ankucken... ?(

By the Way: Woher weißt Du denn, dass ich noch niemals nach Standard gezüchtet habe, Heidi?

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

393

14.03.2017, 16:59

Gestern waren´s die Individualisten die schon kurz nach Anfang keine Zukunft mehr hatten,sonst wen mit Ansichten härter als Titan,
und heute ist´s wieder die Ausstellungszucht.
Wir wissen allmählich das du gegen Werbung bist und auch ein Problem mit der Ausstellungszucht hast.
Also was soll´s ....die ewigen Stänkereien?
Und ganz ehrlich, mir geht´s allmählich auf ´n Zeiger, ich hab da keinen Diskussionsbedarf mehr zu.

Übrigens, - es gibt sie - die Züchter die in der Lage sind ihre Alttiere noch auszustellen. ;)

Heimdall

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

394

14.03.2017, 19:57

Was den Zeitpunkt von Ausstellungen angeht bin ich da ganz bei Andreas,

mein Opa hatte rein zum Brüten extra Wyandotten gesondert laufen.
Deutscher Sperber machte vor der kalten Sophie auch kaum anstalten sich zu setzten.
Und am Ende wurds dann doch immer noch kurz vor Hosenknopf.

Ich hab das nie verstanden.

395

15.03.2017, 18:22

Hallo Heidi,
sollte mal eine Tierbesprechung oder ein sonstiges Treffen im Sauerland stattfinden, wäre ein Abstecher in dieses Museum http://forum.fluegelvieh.de/showthread.p…=32440#pid32440 (siehe Beitrag 192) sicherlich
für Deinen "Männe" von Interesse......
Viele Grüße
Dietmar

PS. auf dem Foto ist auch mein 99jähriger Schwiegervater zu sehen, während ich irgendwo außerhalb des Fotos auf einer Bank sitze um mich auszuruhen. :wacko: :whistling:
»Lupus« hat folgende Datei angehängt:

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

396

15.03.2017, 21:51

8) Dietmar

Werde ich Männe so weitergeben.
Unsere Wege führen ja schon mal öfter ins schöne Sauerland...... ;) da ist´s genauso schön und interessant wie in der Eifel.

Gruß Heidi

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

397

17.03.2017, 08:24

16. Tag im Leben der kleinen hellen Henne :)








Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

398

21.03.2017, 07:07




Alle 15 Eier sind befruchtet. :thumbsup:


13 sind noch im Rennen.2 BE (abgestorben) - mußte ich leider nach einer Woche rausnehmen.
Am kommenden WE wird es dann endlich soweit sein............. :) :)

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

399

23.03.2017, 20:02

Heute morgen, zum Beginn des 18. Bruttages habe ich die Eier auf die Schlupfhorde gelegt.
Grade eben war ich schauen.
Ich hoffe ihr könnt die Eierschalen im Wasser erkennen.Stammen von einem Ei der wildfarbenen Henne. :D
Mann ....ist das wieder spannend.


Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

400

23.03.2017, 20:14

Und NR 1 ist soeben geschlüpft. :D

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen