Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

12.08.2015, 08:53

Hi. Danke für die Bilder. Ich durfte die Hühnchen ja Live sehen und war sehr angetan. Übrigens. Bekommt der hat das Geschöpf einen Bart? Die Hennen haben mir besonders gut gefallen^^ Leider hatte ich kein Platz mehr im Auto :D


Lg

22

12.08.2015, 14:11

Nö, kein Bart, das ist noch der Kükenflaum im Gesicht.
Hatte hier nicht neulich einer um Bilder gebeten? Ich als Bildereinstell- Umschleicher habe mich nun schon überwunden ;)...

PS: Rafa, ich glaub' die federfüßige Paulatochter kannst Du dann gerne haben- die Schwester ist im Übergang Rücken/ Schwanz ein bisschen weniger eckig- dafür wieder ganz weiß und ohne Federfüße, aber naja, wo Licht ist, muss ja auch Schatten sein :) :(.

23

12.08.2015, 18:22

Zitat

Hatte hier nicht neulich einer um Bilder gebeten? Ich als Bildereinstell- Umschleicher habe mich nun schon überwunden ;)...
Falls du mich meinst ;) Finde den dunklen Hahn und vorallem die dunkle Henne sehr schick! Bin schon auf die x Breda gespannt!

Grüße,
Marius

24

14.08.2015, 01:19

Die Geschlechtsfrage des Geschöpfs ist hiermit eindeutig beantwortet: ER und sein dunkler Bruder haben sich gestern ein mehrere Minuten langes Death Battle geliefert, bis beide sich kaum noch auf den Beinen halten konnten. Keine Ahnung, was der Anlass war- ich kam raus und sah den einen den anderen durch die Gegend schleifen, und einige Minuten später waren sie immer noch dran. Unblutig zum Glück, und das Geschöpf war auch den restlichen Tag nicht mehr bei den Geschwistern zu sehen, war aber irgendwie auch selber schuld, weil es selber nicht aufhören konnte- wollte es GANZ genau wissen anscheinend. Naja... Abends waren alle wieder auf der Stange, und ich bin um eine Erfahrung reicher.
Habe noch nie zwei Hähne, und schon gar nicht so junge, derart ausdauernd kämpfen sehen, vor allem, wenn man noch die Hitze dabei bedenkt... Kämpfer stecken im Buschhuhn mit Sicherheit auch drin, da gehe ich jede Wette- ich kenne nämlich keinen Buschhahn in keinem Alter, der mit seinen teils VIEL größeren Gegnern (größer als Brahma geht ja kaum) nicht alsbald den Hof aufgewischt hätte... Und meine Kleinen hier sind nur Mixe...

Und es wächst wohl noch so ein Größenwahn heran ^^.

Es ist beileibe nicht so schlimm wie das Piepseküken in Heidis neulich verlinkten Video, aber dass so ca. einwöchige MixMix x Buschhähnchen, das meine Maranshenne führt und gerade mal über 'n Apfel kucken kann, hat heute die (ausgewachsene) Bredahenne angemoppert, als die ihm seine Eierstückchen aus dem Kükenfutter vor der Nase wegklauen wollte. Voll vor ihr aufgebaut, gedroht und an den Schnabel gepickt, so nach dem Motto "Öh, hau' mal ab, Du olle Tusse! Mein Ei!"...
Eins steht fest, der Schneevogel zeugt Charaktere, was die Hähnchen angeht 8| ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas75« (14.08.2015, 01:27)


25

14.08.2015, 08:14

Hi.
^^ Das kann nur von der Mutter(Schneevogels) kommen. Diese hat sich auch nicht interessiert wen sie angreift sondern hat einfach angegriffen. Ich hatte vorher noch nie eine Henne die so charakterstark war. Teilweise war es aber nervig:D



Lg

26

14.08.2015, 09:45

Ne ne!
Da ist auch noch eine Papa ;)

Nicht nur seine Söhne, auch seine Töchter, hier nur die Dominanten (hat nichts mit groß oder stark zu tun), kämpfen am D day bis zur Erschöpfung.

Ich denke das hat nichts mit Kampfhuhn zu tun, denn die kämpfen immer ohne Gnade und Ablass. Unsere Hühner machen bei diesen Kämpfen ganz einfach die Rangordnung aus. Ich bin davon überzeugt das vor diesen extremen Ermüdungskämpfen eine Reihe von Abtastvergleichen stattgefunden hat. Zwei ebenbürtige Gegner, hier zählt auch ganz dolle die Hartnäckigkeit (Charakter) wer mit wem und wann, müssen dann Klarheit haben. Entweder Du oder Ich!

Bei mir sitzen seit ein paar Tagen drei Althennen von Knut (sie liefen dort nicht zusammen). Ich musste diese Tiere erst in Ausstellungskäfigen separieren. Ohne Sichtschutz haben sie sich den ganzen Tag angedroht. Das ging so weit, das die Hennen nicht mehr frassen. Jetzt habe ich sie kürzlich in einen Stall gesetzt. Da kam es zu Showdown. Da ich das kenne, drehe ich mich rum und gehe dabei weg :(

Am nächsten Tag war Eintracht mit blutigen geschwollenen Köpfen. Seitdem reichen ganz leise Laute der Kontrahentinnen um die Rangornung in Erinnerung zu rufen!
Ich glaube bei "normalen" Hühnern stellt sich die Charakterfrage seltener. Dumm?

Gruß Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lotta« (14.08.2015, 09:53)


27

14.08.2015, 22:05

Keinesfalls, sondern mit was bewundernswertes an unseren Tieren, finde ich ^^...
An sich total nett und umgänglich und so sozial, wie man das von einem Huhn erwarten kann, zu Menschen eher unauffällig, insgesamt gesehen. Aber wenn 's mal um die Wurst geht, steppt der Papst im Kettenhemd- da geht 's gleich so nachdrücklich zur Sache, dass keine Missverständnisse offen bleiben :D... Was die Mädels aber nicht daran hindert, alle Jahre oder so nochmals unverbindlich anzufragen ^^...

Ich denke, von irgendwoher muss diese Wesensart ja kommen, und daher bleibe ich dabei, dass da Kämpfer mitgemischt haben *hrhrhr*. Vielleicht sollte ich es mir nochmal überlegen, den Schneevogel dann auf die Altmärkische Landkämpferhenne zu setzen (falls er überhaupt die Andockstelle erreicht *tihi*), die ich vom Rafa kriege ^^.

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

28

14.08.2015, 22:56

er wird wohl finden :D

29

15.08.2015, 00:32

Ich hoff 's, denn bei den Niederrheinern sah es auch ganz vielversprechend aus, aber denn waren die Eier doch taub :(. Obwohl ich auf die Mischung Niederrheiner Gelbsperber und Schneevogel am zweitschärfsten war (nach Breda x Schneevogel, wovon mir hoffentlich kein Hahn gelang)...
Ich bin aber guter Dinge, denn die Niederrheiner haben ja dezimeterdicken Plüsch am Hintern, da sind die Kämpferhennen ja doch etwas knapper bekleidet, so dass sich hoffentlich finden wird, was zusammen gehört *hihi*...

30

15.08.2015, 08:24

Moin,
ja dieses "Besondere" was unsere Hühner in allen Fassetten zeigen, ist es auch was mich immer wieder so sehr begeistert!

Ich möchte da noch mal an eine Geschichte von Eierdieb erinnern. Er bekam 1/3 Jungtiere 2012 von mir. Er züchtete daraus und natürlich waren ;( wieder mehere Junghähne dabei. Den wohl rangniedrigsten verschenkte er an einen Bekannten, der normale Hühner mit einem großen Hahn hielt.

Was geschah, innerhalb von Stunden hatte der "rangniedere" Junghahn die Situation in seinem neuen Zuhause eingeschätzt. Er beobachtete seine großen Konkurrenten und handelte. Er schnappte sich seinen mehr als doppelt so großen Gegner und zog ihn am Kamm durch den Hühnerhof. Ich finde die Geschichte sagt alles, oder!

Dabei erinnere ich mich immer eines Satzes von einem väterlichen Freund: wenn du dich mal mit jemendem anlegen musst, dann achte nicht auf seine Oberarme sondern schau ihm in die Augen ;)

Andi, ich denke Du hast recht, sie haben doch einen Käpferblick :evil: .

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

31

15.08.2015, 10:32

hallo Lotta
denke nur an das kleine Hähnchen, daß ich vor Jahren mit nach Setro brachte. Wie schnell hatte der die erwachsenen Javaneser-Hähne im Griff?
KHG

32

28.08.2015, 16:57

Hier nochmal zwei Nachwuchsbilder. Die Hennen dabei sind jeweils die Muttis.

Zuerst das inzwischen etwas gereifte Holdback- Hähnchen aus Marans und Schneevogel.
Ich muss ehrlich sagen, ganz fantastisch, was ein Buschhuhn aus Marans machen kann, gar kein Vergleich zur doch eher korpulenten Mutter und erst recht keiner zu einem Maranshahn, die ja für ihre Körperlichkeit meist doch eher 'ne ziemlich lächerliche Besichelung haben. Gut, er hat auch noch keine, aber für 'nen pures F1- Hähnchen schon eine ganz fantastische Form, Schwanzlänge, -fülle und vor allem -winkelung...






Bis auf die Kehllappen und etwas im Kamm (sowie die Federfüße) hat der nix von seiner Mutter. Bedauerlich nur, dass er weiß ist, wenngleich auch mit einer halbschwarzen Steuerfeder- was bedeutet, dass sich das dominant weiß seiner Mutter (sie ist weizenfarbig- rotgesattelt oder mit anderen Worten dominant weiß- weizenfarbig...) mit dem verdeckten Goldhalsigen vom Schneevogel traf...

Und hier nochmal mein schickstes Hennchen aus MixMix und Schneevogel. Mausert gerade den Schwanz ins Erwachsenenkleid- wenn die fertig ist, ist das ein for- mi- dables Hennchen (könnte wohl was größer sein, aber die Form ist top und gesund ist sie auch ^^).





Wie man sieht, hat das Hennchen die großen Augen/ den leicht durchgeknallten Blick von ihrer Frau Mama, auch die Farbe, ansonsten ist sie aber äußerlich pur Buschhuhn. Schlank, hochbeinig, lang, lecker 8o !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Andreas75« (28.08.2015, 17:04)


Sorteng

unregistriert

33

28.08.2015, 18:15

Sehr elegante hübsche Tiere. :)
Ich finde es auch immer wieder beeindruckend bei dir die Buschhuhnmixe zu sehen. In der Form sieht man das Buschhuhnerbe doch oft sehr gut. Die Henne gefällt mir gut, der Hahn zwar auch aber bei dem habe ich Befürchtungen wie groß seine Kehllappen mal werden.

Beste Grüße,

Fabian

34

28.08.2015, 18:44

Hy!

Ich hoffe, nicht allzu groß...

Hier noch ein Geschwisterpaar aus denselben Eltern wie meine jüngsten neun:

Mutti Senfhuhn mit den Zutaten Eulenbart Goldlack, schwarze "Hörnchen- Zwerghenne", weiße Hybride, Javanesischer Zwerg und Buschhuhn (alte Neuhauslinie):




Die Geschwister:

Zuerst das zum Dahinschmelzen geniale Hähnchen, der aber LEEEEEEEIIIIIDER die vierte und fünfte Zehe gleich lang sowie verwachsen hat *heul*



Und seine superdupi Schwester (Schwanz des Jugendkleides noch nicht ausgewachsen; Kükenschwingen werden auch gerade gemausert, daher die etwas tiefer liegenden Flügel)- auf dem zweiten Bild sieht man prima die dunklen Federspitzen am Körper, was wohl die vom Ururgroßvater geerbte Tupfung des Eulenbarthuhns ist. Sie ist damit wohl so wildfarbig mit Tupfung ^^...



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Andreas75« (28.08.2015, 18:58)


Sorteng

unregistriert

35

28.08.2015, 19:03

Ah....da ist sie wieder. Die Henne finde ich ja super-genial.
Sie wird von der Federzeichnung am Körper wohl schöner als meine aber doch finde ich die Ähnlichkeit zu einer meiner diesjährigen Junghennen doch ziemlich stark.


36

28.08.2015, 19:06

Au, die ist aber auch fantastisch, hat eine wuuuunderschöne Rieselung in der Feder :love: ...
Ja, sehen sich sehr ähnlich, "Mohrenkopf" scheint die auch zu haben. Hattest Du auch mal Eulenbart drin?

Sorteng

unregistriert

37

28.08.2015, 19:38

Witziger weise nein. Ich hab sowas bei mir noch nie gesehen. Ich weiß natürlich nicht was in dem viertel Shamo das sie in sich hat farblich so alles drinsteckt. Aber Mohrenköpfige Shamos wären mir auch neu.

38

30.10.2015, 03:17

Hallo :)!

Mal wieder zwei Bilder...

Zuerst ein ganz und gar fantastisches Beispiel, was Buschhuhn aus Marans machen kann (schon hier abgebildete Maranshenne x Schneevogel)...



Sie ist beinahe schon eine perfekte Henne der Form, die ich zu erzüchten anstrebe (grob gesagt großes Huhn in Buschhuhnform). Vergleiche ich sie mit meiner weißen, reinen Buschhenne, ist die Übereinstimmung nahezu perfekt, obwohl diese Marans- Mixhenne ungefähr doppelt so groß ist... Ganz und gar traumhaft in Form und Kopfbehängen :D!

Und hier, auch für marius, das diesjährige Janusgesicht- Küken, Breda x Schneevogel...



Janusgesicht deshalb, weil 's fomlich sowohl genau das ist, was ich mir aus Breda x Buschhuhn erträumte, als auch, weil es das einzige gelungene Küken aus drei Bruten mit 22 Eiern seiner Mutter ist und, natürlich..., ein HAHN wurde...

Desweiteren sind aber eigentlich (bis auf die drei Brüder der Maransmixhennen) alle diesjährigen Nachzuchten, egal von welcher Henne, ziemlich genial geworden- bei den neun jüngsten (oben als Küken mit ihrer Mutter abgebildet) sind 3 sehr brilliante, 4 auch recht gute und nur 2 ziemlich unpassende dabei. Zwar nicht in teils smoky, wie anfangs frohlockt, sondern nur in blau, aber dafür habe ich endlich meine ersten zwei selbst gezogenen Splash. Ja auch was wert...

Jedenfalls macht die Zucht meines angestrebten Huhns dieses Jahr mittels des Schneevogels einen ganz großen Sprung nach vorn. Sind Rassehennen wie etwa die Marans in Bezug auf ihre Steilxschwänzigkeit reinerbig, dominiert ganz klar die Buschhuhnform. Auch andere körperliche Attribute werden vom Buschhuhn dominiert, wobei freilich aus Schneevogel x Braunleger auch Braunleger fallen können.

Da Rafael seine Hähne für 2016 schon voll hat und Uwe ja leider durch unschöne Hintergründe ausgelastet ist, bleibt der Schneevogel auch 2016 bei mir und darf dann ua zwei Schwedische Blumenhühner beglücken sowie eine vergleichsweise gigantische Kämpferhenne, wenn sie ihn als Hahn akzeptiert (die hätte ihn gestern nach der Ankunft fast in den Boden gerammt...).
Zwei seiner ältesten Söhne besiegten das Kampfweib dann nach etwa einer Viertelstunde. Der Schneevogel mausert zwar gerade und ging sicher darum nicht mit vollem Herz und gewohntem Chuzpé an die Unterwerfung der Walküre, das gelang ihm erst nach der Vorarbeit seiner Söhne, aber ich glaube zu merken, dass er mit nun zweieinhalb wohl schon seinen Zenit im Vergleich zu seinen fünf Monate alten Söhnen etwas überschritten haben könnte. Die Kämpferhenne jedenfalls heizte ihm ganz schön ein, er schaffte sie erst im fünften Anlauf...
Ist denn, interessehalber, bekannt, wie lange Haremshähne mit Konkurrenz ringsumher im Freileben ihren Harem halten können? Egal ob "nur" Buschhühner, oder auch wirkliche Wildhühner...

Naja, hält man ihm Konkurrenz vom Halse, hält er sicherlich noch viele Jahre durch als Chef, jedoch würde ich ihn dann für 2017 definitiv abgeben wollen. Auch, weil dann zuviele Hennen seine Töchter sind. Wer dieses langfristige Interesse hat, kann sich schon mal melden. Meine Hühner haben völligen Freilauf, und ich noch keine Verluste an erwachsenen Tieren seit 2012 (wo der einzige Fall aber auch meine Schuld war), auch Jungtierverluste sind nur marginal- meine Hühner sind also im freien Auslauf absolut lebenstüchtig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas75« (30.10.2015, 03:25)


39

05.11.2015, 21:08

Glückwunsch zu diesen tollen Tieren -- eines schöner als das andere! :love:

Ähnliche Themen