Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.03.2015, 22:40

Treffen 16.5.

Hallo!

Wie siehts aus am 16.5.? Wer ist dabei?

@Knut - melde Dich mal ;)

VG
Claudia

2

07.03.2015, 01:38

Ach Mist, ich habe vergessen zu fragen...
Und zwar hatte ich in einer pn an Uwe eine Idee...

Mir hat das Treffen sehr sehr gut gefallen, war sehr angetan, was mich allerdings relativ abschreckte, war die doch ziemlich irre Anfahrt nach Neuhaus.
Ich war von mir aus fast zwei Stunden zu Ingo Dietrich unterwegs, von ihm aus sind wir dann zu Uwe weiter gefahren, und von Uwe in einer dritten, ebenso langen Etappe nach Neuhaus. Neuhaus ist von mir die halbe Strecke nach Berlin, und da es überwiegendst über Land ging, war ich so ungefähr knapp 6 Stunden unterwegs, bis wir um 10 Uhr/ 10.30 Uhr da waren, und da waren weit noch nicht alle da.
Und Heidi und Mann hatten es mit Fahrt aus der Eifel sogar noch 174 km weiter, und wenn ich an den armen khg denke, der von unten aus dem Schwarzwald kommt und am besten zwischendrin irgendwo übernachtet, habe ich mich folgendes gefragt...

Mir scheint ja allgemein, dass die allermeisten Buschhuhnfreunde aus dem mittel- und süddeutschen Raum kommen.
In Neuhaus gibt es nun freilich Buschhühner in der Voliere zu sehen, ich jedoch fragte mich, um vor allem den weiter entfernt lebenden Buschhuhnfreunden die Anreise etwas zu erleichtern und eventuell auch mehr Interessenten eine Teilnahme zu eröffnen, ob man sich nicht viel sinnvoller eher dort treffen sollte, wo die Buschhühner einst in der Freiheit lebten?

Man könnte jedes Jahr ein Treffen zu einem anderen ehemaligen Habitat planen, und dort zwar keine Hühner in Volieren sehen, aber man hätte viel eher einen Bezug dazu, was unsere Tiere eigentlich SIND!
Ich persönlich fand die Tiere in Neuhaus sehr schön und interessant, aber ich finde, Buschhuhn gut und schön, aber nur so in Volieren sind die doch relativ abstrakt. Mit Besuchen in den ehemaligen Habitaten hätte man das Wissen, dass genau hier einmal die Hühner, die man zuhause hat, einmal frei und wild gelebt haben.
Somit würde sich sicherlich ein viel besseres Gefühl für die Besonderheit unserer Tiere entwickeln lassen. khg und Lupus sind nun noch recht gut in Schuss und könnten uns alle von ihren jahrzehntealten Kenntnissen der Reviere und Lebensräume profitieren lassen, bevor sie dafür, sorry, ist nicht böse gemeint ;)!, zu klapprig werden. Sie könnten auf diesen hypothetischen Treffen in den Habitaten Wanderungen führen, vielerlei alte Kenntnisse zum Besten geben, was ich weit, weit ansprechender fände als da jedes Mal in Neuhaus bei Currywurst und Bier zu sitzen.
Fachsimpeln könnte man in Wuppertal, in Radevormwald, in Leverkusen/ Opladen sicherlich auch trefflich, müsste dafür aber bei weitem nicht so zeitintensiv anreisen- ganz ehrlich, das fand ich einen ziemlichen Hammer... Fast sechs Stunden Anreise, fünf Stunden dort in Neuhaus, sechs Stunden Rückreise- schon irgendwie relativ unverhältnismäßig, finde ich allein für mich, und wie gesagt, mindestens 5 Leute auf dem Treffen kamen von noch weiter her...

Ganz ehrlich, ich fände Treffen in den ehemaligen Lebensräumen unserer Tiere VIEL interessanter, denn Zoos und Wildparks kann man ehrlich überall sehen, und Buschhühner haben wir alle selber zuhause- und liesse mich die Originärität unserer Tiere viel intensiver wahrnehmen und erleben...

Wie sähe es denn aus?
Könnte man das Treffen von Neuhaus abkoppeln, und sich stattdessen im Wuppertal- Leverkusener Raum treffen, jedes Jahr woanders, wo unsere Tiere frei lebten? Wo man unter Führung der orts- und fachkundigsten Buschhuhnfreunde, solange sie das körperlich noch gut können, viel näher an das herankommt, was unsere Tiere ausmacht, und wohin vor allem die Anreise für viele doch ein entscheidendes Stück kürzer wäre?
Ich war zwar erst einmal in Neuhaus, fände das aber weit interessanter, als irgendwie jedes Mal herauszufinden, inwiefern sich die Speisekarte geändert hat, ansonsten aber irgendwie immer nur dieselbe Tour durch den selben Tierpark zu machen.
Vor allem haben wir ja auch oft Tiere dabei, die seit dem Vorabend in den Kisten sitzen, und teils erst nach Rückkehr fast 24 Stunden später wieder ordentlich Platz und gewohnte Versorgung haben- auch dieser Blickpunkt sollte sicher nicht unbedacht bleiben...

Beste Grüße,
Andreas

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

3

07.03.2015, 07:51

Moin,

brillante Idee Andreas :)
Es war so ein toller Tag mit so tollen Leuten das ich mich schon seit Monaten auf das diesjährige Treffen freue.
Ob nun Neuhaus oder im Wuppertal- Leverkusener Raum (was für uns natürlich besser wäre) - WIR SIND DABEI ! :thumbsup:

Gruß Heidi

Sorteng

unregistriert

4

07.03.2015, 12:03

Ich mag Andreas Idee auch und durch meine Unsicherheit in der Planung möchte ich hier nicht für irgendwas der ausschlaggebende Punkt sein aber für mich ist der Unterschied Neuhaus, Wuppertal ziemlich groß-

An- und Abfahrtzeit aufsummiert nach Neuhaus ca. 10 Stunden bei ca. 50€ Kosten und Wuppertal um die 18 Stunden bei 100€ kosten. Unabhängig davon würde ich natürlich zum egal wo hin zum Buschhuhntreffen kommen wollen um die Leute von hier möglichst vollständig kennenzulernen.

5

09.03.2015, 12:53

Für Mich auch ! :)

6

09.03.2015, 19:05

Nabend,
ohne Führer wir das wohl nix :S .

Wie sieht es denn mit den "Wissenden" aus? Gibt es da eine Möglichkeit?

Ich finde die Idee von Andi gut.

Gruß Uwe

7

27.03.2015, 21:56

Nabend,
was? War es das?

Gruß Uwe

8

27.03.2015, 22:45

Hallo,
ich würde gerne nach Neuhaus kommen, brauchte aber - wie bei den letzten Treffen auch - eine Mitfahrgelegenheit. Meine Knochen machen es sonst nicht mit.
Wir machen auch jährlich einen Eulenstammtisch. Der Stammtisch läuft über 2 Tage an wechselnden Orten in Deutschland. Wir treffen uns Samstags,
besuchen einen Zoo oder Wildpark, danach gemeinsames Speisen, dann Vortrag zu einem Eulenthema, gemütliches Beisammensein, am zweiten Tag Wanderungen o.ä..
Evtl. können wir 2016 ein 2tägiges Buschhuhntreffen im Bergischen Land veranstalten z.B. Besuch Zoo Wuppertal, Fahrt mit Schwebebahn, Besuche der ehemaligen Buschhuhnstandorte in Wuppertal und im Großraum Radevormwald usw.....wäre einmal zu überlegen.
Viele Grüße
Dietmar

9

28.03.2015, 01:11

Hm, ok, dann kann man Dir natürlich keine langen Bergauf- und Bergabwanderungen zumuten.
Neuhaus ist mir ehrlich zu weit, auch wenn man da einige Leute trifft- das ganze Drumrum aber stellt den Aufwand hinzukommen in kein Verhältnis- Wildparks gibt es überall, mit genau denselben Tieren, und nur weil die da buschhuhnblütige Tiere haben über 500 km (oder für andere noch weiter) hin und zurück über Land zockeln?
Sicher sind hier viele es gewohnt, berufsbedingt noch viel weiter zu fahren, für mich jedoch sind das selbst mit zwei Weiterfahrgelegenheiten doch ganz andere Dimensionen, zumal ich anscheinend mit meinen nun bald 40 Jahren (scheiße, es fängt an...) das Blenden entgegen kommender Fahrzeuge in der Dunkelheit zunehmend nicht mehr aushalte- nachts beim Fahren sehen, kein Problem, aber wenn einer entgegen kommt, vor allem mit diesen widerlichen Xenon- Scheinwerfern, geht erstmal für fast 10 Sekunden kaum mehr was, bis die Nachtsicht wieder da ist- ist zwar noch kein völliger Blindflug in der Zeit, aber deswegen fahre ich nur noch ganz ganz ungerne in der Dunkelheit. Und Autofahrerbrillen nehmen mir zuviel von meinem freien Gesichtsfeld, dass ich unbedingt benötige- ich halte schon meine ab und an nötige Lesebrille nicht lange aus...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas75« (28.03.2015, 01:19)


10

28.03.2015, 07:09

Besuche der ehemaligen Buschhuhnstandorte in Wuppertal und im Großraum Radevormwald usw.....wäre einmal zu überlegen.
Viele Grüße
Dietmar
Hallo Andreas,
überlesen? Die Standorte sind weit voneinander entfernt, die kannst Du nicht erwandern (Wuppertal: Barmer Anlagen, Loher Kreuz, Wupperufer Elberfeld;
Radevormwald: Wiebachtal, Ülfetal, Ülfebad, Hardtpark, Niederdahl, Vogelsmühle etc...). Ich würde mit Euch ja, bei Interesse, diese Standorte aufsuchen....... Ich bekomme es aber nicht bis zum Mai gebacken, deshalb habe ich 2016 vorgeschlagen. 2015 müßte nochmal in Neuhaus stattfinden .
Viele Grüße
Dietmar

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

11

28.03.2015, 09:13

Ich würde mit Euch ja, bei Interesse, diese Standorte aufsuchen....... Ich bekomme es aber nicht bis zum Mai gebacken, deshalb habe ich 2016 vorgeschlagen. 2015 müßte nochmal in Neuhaus stattfinden .


Moin Dietmar,

ich meld mich dann schonmal für 2016 an, :D ich hab da jedenfalls großes Intresse dran !

LG Heidi

12

28.03.2015, 19:42

Hallo!

Natürlich habe ich gelesen, Dietmar.
Ich denke aber, da wird es doch ziemlich hügelig sein, oder? Und wenn Deine Knochen da Widerspruch einlegen, kann man es ja eigentlich gar nicht verlangen, dass Du da den Tourguide machst, das ist mein Gedanke.

13

29.03.2015, 18:18

Hallo Andreas,
mit den Knochen habe ich da keine Probleme, da wir alle Standorte ziemlich nah anfahren können. Das kleine Problem ist, daß die einzelnen Standorte
so weit voneinander entfernt sind, daß sie nicht untereinander erwandert werden können. Ich komme gerade vom Eulenstammtisch aus Heidelberg wieder (Eulenfreunde aus Sprockhövel haben mich mitgenommen). Gestern Besuch im Zoo, dann Vortrag von Prof. Wink http://www.uni-heidelberg.de/institute/f…azb/akwink.html , anschließend Abendessen und Mitgliederversammlung, danach gemütliche Runde, heute Frühstück im Hotel, danach
Stadtführung und Besuch der Uni-Bibliothek, kleiner Mittag-Snake dann Heimfahrt. Man sollte sich überlegen, ob man 2016 auch 2 Tage für das Buschhuhntreffen einplant. Dann würde sich eine weitere Anfahrt auch mehr lohnen.
Aber erstmal steht das Buschhuhntreffen 2015 an. Wenn ich eine Mitfahrgelegenheit habe, würde ich nach Neuhaus kommen.
VG
Dietmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lupus« (29.03.2015, 18:25)


Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

14

29.03.2015, 18:55

Wenn ich eine Mitfahrgelegenheit habe, würde ich nach Neuhaus kommen.

Hallo Dietmar,

wenn Du niemand finden solltest......liegt ja "fast" auf der Strecke! ;)

Gruß Heidi

15

29.03.2015, 22:16

Hallo!

Wie siehts aus am 16.5.? Wer ist dabei?


VG
Claudia
Hallo Claudia,
ist dieser Termin jetzt fest? Hast Du schon weitere Rück- bzw. Anmeldungen?
Heidi vielen Dank.

Hallo khg,
kommst Du auch nach Neuhaus? Gibst Du mir bitte kurz Bescheid, wenn Du in Binningen warst? Kann ich bei Bruteier-Nachfragen weiterhin auf Dich verweisen?
So - das war "Didis Fragestunde".
VG
Dietmar

16

29.03.2015, 22:30

Hallo Dietmar!

Nachdem nun die Richtung noch in Diskussion war habe ich mich nicht weiter bemüht und auch keine Einladungen verschickt. Es gibt so auch keine Rückmeldungen.
Knut wollte auch noch eine Alternative prüfen, wäre aber auch die Richtung Neuhaus gewesen.

VG
Claudia

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

17

30.03.2015, 06:23

Hallo Dietmar
Ich hatte vor, nach Neuhaus zu kommen. Ich wollte dort die Tiere, die eine neue Heimat finden übergeben. Also informiert mich bitte, ob das Treffen noch statt findet.KH

18

30.03.2015, 20:43

Da ich die veränderten Örtlichkeiten in Neuhaus nicht kenne die Frage an Euch. Wo ist der beste Treffpunkt und welche Uhrzeit soll es sein?

VG
Claudia

19

31.03.2015, 08:50

Was ist los?

Hallo,
wenn Claudia ein Treffen in Neuhaus planen soll, braucht sie bestimmt etwas Vorlauf. Es wäre doch sehr schön, wenn sich Interessenten für
das Treffen melden würden. Also ich wäre dabei. Heidi würde mich als Beipack mitnehmen, u.U. könnte ich auch mit khg kommen, falls er die Tour über Radevormwald macht und noch Platz im Auto hat. Das würde ich aber noch mit Heidi und khg abstimmen.
@Claudia,
es hat sich nicht viel in Neuhaus geändert. Die Gaststätte ist ein paar Meter "verlagert" und modernisiert. Parkplätze etc.. sind im Prinzip ähnlich geblieben.
Mit den "alten" Einladungen müßte jeder den Treffpunkt finden -- es sei denn, im Laufe dieses Jahres hätte sich grundsätzliches geändert.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich nehme teil.
VG.
Dietmar

Heimdall

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

20

31.03.2015, 09:02

Moin Moin,


ich hatte mir für dieses Jahr fest vorgenommen es auch mal nach Neuhaus zu schaffen.

Allerdings kann ich wieder nicht konkret zusagen da ich Samstags zumeist Dienst habe.

Ähnliche Themen