Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

14.01.2015, 12:39

Unsere Hühner in der Kunst

Hy,
von den Tieren aus San Diego Anfang der 80 Jahre bekam als erstes die Künstlerin Heide Dobberkau Nachzucht die sie bei ihren Pferdeställen hielt. Da gibt es ein kleines Bild einer Skulptur "Hahn" von Ihr!

Was meint Ihr, von welchen Hühnern hat sie sich da inspirieren lassen?
»Lotta« hat folgende Datei angehängt:
  • Unbenannt.PNG (65,65 kB - 59 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.07.2019, 08:07)

2

14.01.2015, 13:59

Hm, eine japanische Kämpferrasse, nach meinem Dafürhalten (ernst gemeint) ^^?

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 424

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

3

14.01.2015, 15:20

japanische Kämpferrasse ?( , wie kommst Du darauf ?

4

14.01.2015, 15:40

Die eher hohe Aufrichtung, wenn das im Bild die Skulptur ist, der lange, flache, aber eher knapp besichelte Schwanz.
Erinnert mit stark an Koeyoshi und Co., bzw. vom Typ her unmittelbar an japanische Kämpferrassen und -schläge. Einen Buschhahn sehe ich darin nur peripher ^^!
Wobei natürlich die Tiere aus dem San Diego Zoo durchaus so ausgesehen haben können.

Gruß,
Andreas
- der sich für diese womöglich tragische Fehlinterpretation auch gerne steinigen lässt ;)

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 424

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

5

14.01.2015, 17:36

Andreas , ich kann mir nicht vorstellen das die Künstlerin Nachzucht von den Tieren aus San Diego bekam und sich dann von einer japanischen Kämpferrasse inspirieren ließ. Schau Dir doch mal die Haltung an.

Die Skulptur "Hahn" ist übrigens nicht die einigste Tier-Skulptur die sie geschaffen hat.

LG Heidi

6

14.01.2015, 19:15

Uwe hat doch gefragt, odr :D?!?
Sicher, das war bestimmt nur rhetorisch, aber ich hab' ganz bestimmt autistische Züge, denn ich muss beinahe zwanghaft das sagen, was ich meine, wenn ich es meine 8o !

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 424

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

7

14.01.2015, 19:43

Na da haben wir ja was gemeinsam. :)
Ich muß auch immer sagen was ich meine und eck damit natürlich auch manchmal an.
Aber ich kann damit leben. ^^ Die anderen müssen.

Ich steck ja so zu sagen noch in den Kinderschuhen, aber ich seh da eine Verbingung zu unseren Hühnchen.
Aber vielleicht klärt Uwe uns ja noch auf, der weiß ja bestimmt mehr!

8

14.01.2015, 20:17

MEHR,
ne ne.
Aber für mich ist das mit der Inspiration klare Sache. Diese Dame hatte meines Wissens sonst keinen Kontakt zu Hühnern. Auch gehe ich davon aus, das man als Künstler so seinen eigenen Blick für das Wesentliche haben.

Wesentlich ist für mich bei der Skulptur, das der Hahn keinerlei Kopfpunkte hat. Für einen Hühnerleien der einen Hahn darstellen soll, das aber ohne Kamm tut, doch wohl besonders. Der Kopf wird sogar sehr minimiert und elegant dargestellt! Die Haltung, aufrecht, bedeutet für mich "Stolz". Der lange Körper zeigt ganz klar das der Gockel im Kopf von Frau Dobberkau genau dieses Merkmal gehabt haben muss.

Na ja, ich werde sie hoffentlich in diesem Sommer fragen können! Ein Besuch ist geplant :thumbsup:

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

9

14.01.2015, 22:01

Hallo
Hier mal ein Bild von einem Muntau-Hahn (Original-Foto von A.Muntau)
Wenn man zu der Zeit ein Foto machte, dann weil etwas wichtig war. Ein Bild hat damals echtes Geld gekostet, und davon hatte A.Muntau nicht zuviel.
»khg« hat folgende Datei angehängt:

10

15.01.2015, 12:40

Hallo Khg,
ein guter Gedankengang!

Für mich ein halbwüchsiger Weißling. Besonders auffällig die Kopfpunkte (die es nicht gibt), die lange breite Schwanzdeckfeder und die Haupsicheln. Haben seine Äußerlichkeiten und dazu die besondere Farbe Muntau dazu bewogen, das Hähnchen fotografieren zu lassen?

Gruß Uwe

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

11

15.01.2015, 21:17

Hallo Uwe
Das Tier muß für ihn eine große Bedeutung gehabt haben, denn sonst hätte er kein Geld für Photographien
und Abzüge bezahlt.
KHG

12

08.06.2015, 23:36

Im Deutschen Geflügelmuseum http://www.thueringen.info/viernau-gefluegelmuseum.html gibt es einen Zunderpilz mit Buschhuhnmotiv, eine Buschhuhn-Ölbild-Kollage und das Verkehrschild "Vorsicht Buschhühner"
»Lupus« hat folgende Dateien angehängt:
  • bw.jpg (282,47 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.05.2016, 23:24)
  • buschhuehner.jpg (41,69 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.07.2019, 08:10)
  • PICT1616.JPG (84,6 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.05.2016, 23:24)

13

18.01.2016, 00:27

Buschhühner u. Bergische Kräher im Deutschen Geflügelmuseum

Im Garten des Geflügelmuseums findet man u.a. das Schild "Vorsicht Buschhühner" aus dem gleichnamigen Film, desweiteren einen Flaschgarten mit einem
Motiv "Bergische Kräher" und eine Ölbildkollage "Bergische Impressionen" - ebenfalls mit Bergischen Krähern.
»Lupus« hat folgende Dateien angehängt:

14

18.01.2016, 09:05

"Dunkelbunt"

Das Stadtmuseum Schwabach erhielt jetzt für die dortige Eiersammlung http://schwabach.de/de/stadtverwaltung/o…und-ums-ei.html die Eier-Installationen
"Dunkelbunt", eine Hommage an Hundertwasser, angeregt durch die Hundertwasser-Ausstellung in Radevormwald. Die beiden Eier stammen aus dem Projekt "bergisch pur" http://www.bergischpur.de/produkte/eier/
Hier werden wir noch anregen, daß in den Hennen-Herden auch einige Hähne (möglichst Bergische Kräher und/oder Buschhähne) mitlaufen.
»Lupus« hat folgende Dateien angehängt:
  • SAM_0885.JPG (108,88 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.05.2016, 23:24)
  • SAM_0886.JPG (132,45 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 08.08.2016, 22:54)
  • hundertwasser_plakat.jpg (31,92 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.05.2016, 23:24)

15

30.01.2016, 09:51

Federvieh-Schmuck

So - jetzt bin ich aber nicht wieder in der Eifel gelandet!!! :thumbup: Zur Fertigung der Hutnadel such ich auch noch einige gut gekringelte schwarze Entenlocken und falls möglich, eine weiße Entenlocke. Könnt Ihr mir hier helfen?
Viele Grüße
Dietmar
»Lupus« hat folgende Dateien angehängt:
  • putenbärtchen.jpg (174,86 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 08.08.2016, 22:54)
  • entenlocke.jpg (15,97 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.07.2019, 08:10)

16

31.01.2016, 13:19

Schade dass hättest du vorher dazusagen sollen....
Hab die Federn am Freitag abgeschickt.....

17

31.01.2016, 23:55

Hallo Mira,
ich habe nicht geahnt, daß Du einen "halben Vogelpark" hast..... Falls Du mir zusätzlich 2 - 4 Entenlocken senden könntest, wäre das schon toll und
ich Dir sehr dankbar.
Viele Grüße
Dietmar

Ähnliche Themen