Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

501

30.03.2017, 22:43

Hallo Heidi
Also ich habe nochmal im Original Muntau-Archiv gestöbert.
Habe zwei Bilder mit verschiedenen Hennen und originalen Bewertungen von A. Muntau gefunden.

KHG
»khg« hat folgende Dateien angehängt:
  • Henne 1.jpg (231,46 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 02.10.2019, 00:54)
  • Henne2.jpg (208,46 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 02.10.2019, 00:54)

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

502

30.03.2017, 23:21

:thumbsup: Danke Karl Heinz

Junghenne (6 Monate) genügt gerade noch in Schwanzentwicklung

Junghenne (Schwanz Gutwickelung)

Ist das richtig?

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

503

30.03.2017, 23:26

(Schwanz-Entwicklung)

bei Henne 1 ist der Stoß (Schwanz) nicht lang genug und zu schmal

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

504

30.03.2017, 23:33

o ha....diese Schrift. :D

505

31.03.2017, 06:55

Moin,
beide Hennen sind grade im Rücken, der Sattel ist jeweils im Schwanzübergang gut eingedeckt und schmal. Es gibt keine Kissenbildung im Sattel. Die von Muntau besser bewertete Henne ist sehr lang, wobei er ja bei der zweiten Henne wohl meint: genügt grade noch.

Die bessere Henne hat die Schwanzdeckfder sichelförmig ausgebildet.

Schlang, schmal und langschwänzig, perfekt um durch`s Unterholz zu gleiten.

Danke Khg das du die Bilder zur Orientierung noch einmal gezeigt hast.

Gruß Uwe

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

506

31.03.2017, 13:16

Hy Uwe,

dabei muß ich immer an die Knuthenne Leipzig 2012 Hv 96 denken. :rolleyes:

507

31.03.2017, 17:49

Das war eine Henne aus:
VATER
Bruder Siegerhähnchen (hauptsächlich Mohikanerlinie x alte Linie Dietrich)

MUTTER
aus Sohn Mohikanertochter (hv 96 als als Buschenne) x Buschhuhnlinie Knut

Ja, die ist eine sehr feine Henne. Eine Tochter bekommst in ein paar Tagen von mir!

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

508

31.03.2017, 21:31

ist schon interessant, wie der Wupperhahn (Mohikaner) über Jahre die Javaneser-Zucht beeinflußt hat. Die Henne von Ingo (Mohikaner-Tochter hv96) ging im letzten Jahr über die Regenbogen-Brücke.

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

509

01.04.2017, 09:04

Jeep....davon hat Uwe auch immer wieder berichtet ! :)

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

510

01.04.2017, 09:11

Das war eine Henne aus:
VATER
Bruder Siegerhähnchen (hauptsächlich Mohikanerlinie x alte Linie Dietrich)

MUTTER
aus Sohn Mohikanertochter (hv 96 als als Buschenne) x Buschhuhnlinie Knut

Ja, die ist eine sehr feine Henne.


Moin Uwe,

ich könnte ja nun ein Foto von dieser Knuthenne einfügen die mittlerweile schon 5 Jahre alt ist und mit der ich in diesem Jahr gezüchtet habe.
In 1. Runde laufen aus ihr zwei interessante Hähnchen. :)

Aber hast Du nicht ein Foto von ihr aus Leipzig :?:

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

511

01.04.2017, 09:14

Eine Tochter bekommst in ein paar Tagen von mir!


:D

Und dann geht die Geschichte weiter.......ich freu mich !

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

512

03.04.2017, 04:31

Knuthenne 5-jährig
»Heidi« hat folgende Datei angehängt:

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

513

06.04.2017, 05:51

Hab es, .... das letzte lebende original Tier aus der"Goldschmied-Linie".


514

06.04.2017, 06:43

Klasse!

:thumbsup:

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

515

06.04.2017, 08:26

Hallo Heidi
Glückwunsch
dann sieh Dir mal den Kopf von diesem Tier auf Muntaus rechtem Arm an.
»khg« hat folgende Datei angehängt:

516

06.04.2017, 09:05

Hallo Heidi,
eventuell solltest du die Geschichte die dahinter (Goldschmiedlinie) steht, hier beschreiben.

Ps. Khg, du hast recht, eher ein Wulstkamm. Kehllappen sind da, aber sehr klein.

Gruß Uwe

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

517

06.04.2017, 10:06

Ist ja interessant Karl Heinz ! Hatte mich über den Kamm doch sehr gewundert. Danke für das Bild. :thumbup:

Die Goldschmied-Linie

Hab ja vor einiger Zeit bereits erzählt das ich bei unserer Vereinsausstellung, bei der ich ja auch meine Buschis mit hatte, Kontakt zu einem Züchter aus dem Bonner Raum bekam.
Er erzählte mir er habe auch Buschhühner, die allerdings ein wenig anders aussehen würden.Interessierte mich natürlich brennend , und so blieben wir in Kontakt.

Diese Tiere stammen von einem Goldschmied aus Meckenheim,der schwor das seine Tiere aus direkter Linie von Muntau stammten,
er habe in 20-30 Jahren, in denen er die Tiere besass, nichts eingekreuzt!
Durch die Inzucht gabs dann aber Probleme, die Tiere verendeten früh.

Dietmar hat ja bereits berichtet, das ihm die kompletten Tiere für 1500,- € angeboten wurden, ist natürlich havy......

Nachdem mein Zuchtkollege aus dem Bonner Raum dann einzelne Tiere kaufen konnte , kreuzte er wegen der Inzuchtprobleme Zwerg-Kraienkopp ein.

Der Hahn , der jetzt bei mir sitzt, ist das letzt lebende Tier, welches original vom Goldschmied stammt, also ohne Einkreuung von Zwerg-Kraienkopp.

Nächste Woche treff ich meinen Kumpel Uwe, :D dann soll dieser Gockel ne ganz tolle Henne bekommen, die Tochter der Knuthenne Hv 96 von Ulm. :)
Und Knut ist total stolz .........

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

518

06.04.2017, 10:16




519

06.04.2017, 10:39

sehr interessant die Geschichte.. Wie alt ist denn der Hahn??

Heidi

Aussteigerin

  • »Heidi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 432

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

520

06.04.2017, 11:40

Er soll von 2013 sein.
Nicht wundern, auf dem Foto ist er noch nicht richtig trocken.....war nämlich ne Runde mit mir im Bad...... :rolleyes:

Ähnliche Themen