Sie sind nicht angemeldet.

1

01.07.2016, 13:41

Ostpreußisches (deutsches) Buschhuhn - Rasse oder "Arbeitstitel"?

Moin zusammen,

das Thema steht schon in der Überschrift.
Ist das deutsche Buschhuhn nun eine Rasse oder ist es einfach nur ein "Arbeitstitel" eines immer noch laufenden Projekts einst gestartet von Alfred Muntau.
Ich finde vieles würde für den "Arbeitstitel" des noch laufenden Projektes stehen, da es ja der Wille Muntaus war ein Wildhuhn zu kreieren was in unseren Breiten überlebt und lebt.

Freue mich auf eure Meinung

Gruß

Onno

2

01.07.2016, 16:06

Hm, würde ich schon als Rasse bezeichnen. Freilich nicht im Sinne der üblichen Standardzucht, für die Buschhühner sicherlich nur nutzlose Bastarde sind, da überhaupt nicht nach deren Kriterien gezüchtet, aber eine Landrasse auf jeden Fall.

Geht man nach der Theorie "Arbeitstitel", müsste man auch alle anderen Rassen so bezeichnen, denn "fertig" sind die doch nie, irgendwo findet man immer wieder was "ausbesserungswürdig".

Buschhühner vererben ihre Merkmale, und diese über viele Generationen konstant, dominieren damit teils sogar über andere, Standard-,rassen, als würde ich schon sagen, dass man sie auch als Rasse bezeichnen kann- eine wunderschöne und ursprüngliche Landrasse halt.

Grüße,
Andreas

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 413

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

3

01.07.2016, 19:41

In meinem Stall sitzen definitiv keine Arbeitstitel. :D

4

02.07.2016, 09:19

In meinem Stall sitzen definitiv keine Arbeitstitel. :D

Das war ja nicht in dem Sinne gemeint, nur das Muntaus Ziel wohl noch nicht erreicht ist da es meines Wissens nach keine großen, wilden Bestände gibt.

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 413

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

5

02.07.2016, 12:05

Aber ist es nur "das" was eine Rasse ausmacht?
Ich denke, es wird keine großen wilden Bestände geben ,weil das bewußte Auswildern gesetzlich verboten ist. ;)

6

02.07.2016, 12:37

Aber ist es nur "das" was eine Rasse ausmacht?
Ich denke, es wird keine großen wilden Bestände geben ,weil das bewußte Auswildern gesetzlich verboten ist. ;)

Das ist mir allemal klar aber wenn man das ganze Ernst sieht war das das Ziel hinter der ganzen Idee.
Zu Muntaus Zeiten war es ja ganz normal solche Versuche durchzuführen, es wurde ja unter anderem versucht Moorschneehühner, Rothühner, Goldfasane, Schopfwachteln oder Königsfasane auszuwildern (ich weiß wo es in DE sogar noch wilde Königsfasane gibt). ;)
Es wurde ebenso Versucht das Bankivahuhn auszuwildern, in GB hat es sich sogar mit Hegebemühungen vermehren und kurz halten können, es fiel jedoch mit der Einstellung der Hege.

Was ich damit sagen will ist das die heutige Gesetzeslage dem Ziel ja Steine in den Weg legt, das Ziel (Muntaus Ziel) sich deswegen aber nicht verändert.

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 413

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

7

02.07.2016, 13:26

Ich hab Dich schon verstanden.

Es gab sie aber ja schon..... in den Barmer Anlagen in Wuppertal, am Wupperufer Loher Kreuz, am Wupperufer in Elberfeld .....es war ja möglich, die Tiere wären auch heute dazu in der Lage.
Nur der Gesetzgeber sieht das anders.

Nach Deiner Meinung hätten unsere Buschhuhn-"Oldies" also jahrzehnte lang nicht eine Rasse sondern einen Arbeitstitel gezüchtet.

Dietmar und Karl Heinz....wie seht Ihr das denn ?

Für mich ist es eindeutig eine RASSE ohne Standard.

8

02.07.2016, 17:17

Ich hab Dich schon verstanden.

Es gab sie aber ja schon..... in den Barmer Anlagen in Wuppertal, am Wupperufer Loher Kreuz, am Wupperufer in Elberfeld .....es war ja möglich, die Tiere wären auch heute dazu in der Lage.
Nur der Gesetzgeber sieht das anders.

Nach Deiner Meinung hätten unsere Buschhuhn-"Oldies" also jahrzehnte lang nicht eine Rasse sondern einen Arbeitstitel gezüchtet.

Dietmar und Karl Heinz....wie seht Ihr das denn ?

Für mich ist es eindeutig eine RASSE ohne Standard.
Ok ich glaube du verstehst das immer noch falsch.
Ich habe in dem Thema gerade keine Meinung mich interessiert nur eure.

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 413

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

9

02.07.2016, 21:05

Na dann ist ja alles gut, meine Meinung hab ich Dir ja bereits gesagt. ;)