Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Deutsches Buschhuhn/Javanesisches Zwerghuhn. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

07.03.2015, 18:40

Andreas' Gebüsch ^^

So, damit man Bilder auch mal wieder findet, bastele ich hier gerade mal einen Bilderthread für mein Javanesisches Gebüsch :D- ich wünsche kurzweilige Unterhaltung.

Hier zunächst mein One and Only, Schneevogel (weiße Henne khg x Champion von Uwe). Einmal 2014, so gerade ausgewachsen und einmal vom 7.3.15, so richtig ausgewachsen zum Vergleich:
Schneevogel als Jüngling



Schneevogel, 7.3.15



Hier seine bislang gelungenste Tochter mit einer nicht ausstellungstauglichen Knuthenne, die auf Henne " Claudia" zurück geht
letztes Jahr als Heranwachsende



Und am 7.3.15

2

07.03.2015, 19:58

Weil es dann ein Bilderthread von Andi werden soll, nur ganz kurz:

Ich züchte dieses Jahr ganz gezielt Hennen die 2016 an den weißen Häuptling gesetzt werden sollen. Ich finde ihn sehr schön!

Gruß Uwe

3

07.03.2015, 21:27

Unterhalten darf man sich hier natürlich auch, sollte nur heißen, dass ich ein Thema mit gebündelt Bildern von mir eröffne. Das Bild vom Töchterchen, die dann im Frühling Heidi's Arnaud zugeführt werden wird (ich glaube, ihre Mutter lasse ich mal zum Unkas stecken ^^) ist vielleicht etwas unvorteilhaft, von so weit weg und mit der Wildkamera (deren Datum übrigens nicht mehr stimmt, wie ich gerade sehe...), aber die ist schon arg nett. Noch nicht javaneser- ideal, aber mit besten Voraussetzungen.
Auch das Schneevogel- Bild könnte besser sein, aber man kann schon erahnen, dass er nun als fast zweijähriger viel bulliger ist als als nicht ganz einjähriger... Ich komme ehrlich immer mehr zu der Überzeugung, dass Jungtiere, wie üblich ausgestellt, gar nicht die Rasse zeigen KÖNNEN wie wirklich reife Exemplare... Meinen finde ich ehrlich gar keinen Vergleich zum letzten Jahr- Sicheln länger und voller, kräftiger im Rumpf und vor allem viel mehr Fülle am Hals :love: ...

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 424

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

4

07.03.2015, 21:54

Hy Andreas,

der hat sich ja mächtig verändert....aber ich fand ihn schon immer außergewöhnlich wie Du weißt.
Aber irgentwie macht mir das jetzt grade ein wenig Kopfzerbrechen, ich hätte nicht gedacht das sich da nach einem Jahr noch soooooviel tut.
mmmmhh - wie mag Arnaud wohl mit zwei Jahren ausschauen. 8|

Aja- man nehme Unkas und Arnaud :thumbsup:

Gruß Heidi

Sorteng

unregistriert

5

07.03.2015, 22:56

Hallo Andreas,

ein unglaublich toller Hahn. Auch wenn er weiß ist. :D
Ich habe es auch immer so wahrgenommen das ein gerade ausgewachsener Junghahn etwas völlig anderes ist als ein 1,5 oder zweijähriger. Ein Junghahn ist ein Bild von Lebenskraft und schlanker Eleganz.
Ein Althahn ist da was ganz anderes, die Tiere werden oft viel bulliger und kräftiger und haben dadurch eine völlig andere Ausstrahlung. Es gibt Tiere denen im zweiten Jahr jede Eleganz verloren geht, deiner gehört nicht dazu. :)

6

07.03.2015, 23:01

Heidi: Ok, vielleicht hattest ihn darum auch so leicht geschätzt- habe ja vorhin beim Vergleich der Bilder selber gestaunt, wie der in dem Jahr nochmal zugelegt hat 8| ...

Sorteng: Danke, aber in ihm vereinen sich ja auch beste Linien ^^! Hatte einfach Riesenglück, dass gleich das erste Ei seiner Mama überhaupt nicht nur den Versand heil überstand, sondern auch befruchtet war und gleich so einen Jackpot enthielt :).

Beiträge: 94

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Hufschmied

  • Nachricht senden

7

08.03.2015, 22:53

Hallo Andreas!

Wirklich schön Dein Hahn,aber sollten die Ohrscheiben nicht weiss sein,oder sieht man das auf den Bildern nicht richtig?
Da kenne ich mich nicht so gut aus,aber ich dachte das wäre ein Rassemerkmal.
Bitte kläre mich doch mal auf.

VG
Hubert

8

08.03.2015, 22:57

Hallo :)!

Ja, wäre er ein reiner Javaneser, müssten die weiß sein und zudem glatt anliegen.
Er ist aber nur ein halber, der Abstammung nach, hat auch eher Ohrlappen als -scheiben, und ist daher eher dem Typ "Buschhuhn" zuzuordnen. Mit Javaneserhennen bringt der aber durchaus im Rassesinn geniale Nachzucht.

Grüße,
Andreas

9

10.03.2015, 20:43

Ich wollte dann noch sagen das ich die weiße Henne sehr reizvoll finde. Das nicht nur wegen ihrer Schönheit, sondern auch züchterisch. Ich halte sie für eine wichtige Zukunftsoption. Die Farbe wird sich sicher bei passender Verpaarung aufspalten.

Gruß Uwe

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 424

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

10

10.03.2015, 20:48

Es wäre nett wenn mir jetzt mal jemand erklärt was aufspalten bedeutet.

11

10.03.2015, 23:40

Ist doch ganz simpel, Heidi...
Ist eine Farbe dominant, überdeckt sie andere. So fallen aus spalterbigen Graufüßen Grün- und Graufüße, sie spalten in die den spalterbigen Tieren zugrunde liegenden Farben auf. Oder wenn Du rebhuhnhalsig mit rezessiv weiß kreuzt...
Raus kommen dann rebhuhnhalsige (wenn der rebhuhnhalsige Elternteil nicht bereits selber spalterbig ist). Verpaarst Du die Kreuzungstiere untereinander, spalten die Nachkommen in rebhuhnhalsig, rezessiv weiß und eine Neukombinante, +- rot weiß auf.

Ein weiteres Beispiel: Unkas...
Dessen Farbe ist im groben das sogenannte Goldfarbig- Hennen recht gelblich- wildfarbig mit viel Flitter (goldenem Rand um die einzelne Feder), Hähne mit gelber Scheckung der eigentlich schwarzen Körperunterseite.
Das kommt von Elvira, die ja Urahnin des Mohikaners ist. Dazu muss man wissen, dass es sogar verschiedene Varianten der Wildfarbe gibt. "Normale" Buschhühner sind "bankiva rebhuhnfarbig", andere hingegen "asiatisch rebhuhnfarbig", was auch immer im einzelnen letzteres heißen mag. Jedenfalls unterdrückt das asiatische rebhuhnfarbig manchen Gefiederaspekt des bankiva rebhuhnfarbig, so haben die "asiatisch"- Hennen etwa keine Lachsbrust, die sicheres Merkmal der "bankiva"- Hennen ist, und sind allgemein eher ins uni lehmgelbe tendierend.
Verpaart man nun beide miteinander (was damals mit Einbringung Elviras in die Buschhühner passierte), erhält man die goldfarbigen, die in der Mohikanerlinie immer mal wieder fallen, auffallend durch eher uni gelblichorange- wildfarben durchgefärbte Hennen ohne Lachsbrust und mit mehr oder weniger Flitter sowie eben so wie Unkas gezeichnete Hähne, was dann auch eine Aufspaltung ist.

Uwe: Von der Henne kommt noch ein gutes herkömmliches Foto.
Das da oben war halt so schön auf der Wildkamera, die ich zur Observation zweier ausgebeinter Stücke Hirschrücken aufstellte, weil ich immer mal kucke, was sich hier nachts so rumtreibt.

Grüße,
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas75« (10.03.2015, 23:49)


Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 424

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

12

11.03.2015, 05:26

Andreas, - ich weiß ,wenn eine Farbe dominnant ist , überdeckt sie die andere.
Meine Frage war eher gezielt auf die bevorstehende Verpaarung gemünzt.

Gruß Heidi

13

11.03.2015, 22:34

Darum habe ich ja bewusst rebhuhnhalsig und rezessiv weiß gesagt...
Da Arnaud vom Champion ist, der wiederum Charles als Papa hatte, stehen die Chancen recht gut, dass er verdeckt weiß trägt. Paloma ist ganz und gar rezessiv weiß, dass aus ihr x Arnaud wohl statistisch halbe halbe wildfarbig und weiß kommen werden, wobei die wildfarbigen wieder spalt für weiß sein werden.

Heidi

Aussteigerin

Beiträge: 1 424

Wohnort: Naturpark Nordeifel

  • Nachricht senden

14

12.03.2015, 04:27

:D Das wollte ich hören bzw. lesen...... ^^ merci

15

04.08.2015, 18:17

Hier mal wieder was Bilder.

Zunächst mal meine 1,1 weißen Buschhühner. Der Schneevogel schon etwas angemausert, die Henne ist seine zweitbeste letztjährige Tochter. Beinahe 1a Javaneser, aber graue Füße...



16

04.08.2015, 20:55

:P
Na bei dem Schrott den man so zu sehen bekommt, ein ganz heller Lichtblick 8o

Wunderschön, dieser Hahn (auch eine feine Henne), um es mit den Worten von Klaus zu beschreiben: Unglaublich :thumbup:

Gruß Uwe

khg

Buschhuhn-Greis

Beiträge: 284

Wohnort: im schwarzen Walde

  • Nachricht senden

17

04.08.2015, 22:47

Schneevogel: Klasse!!!
Henne : Toll !!!

18

11.08.2015, 16:08

So, hier dann mal ein paar Bilder von Schneevogels diesjährigem Nachwuchs- sind paar feine dabei :D!

zunächst x Marans, ausgekommen 3,2- hier zwei der drei Hähne, die bis auf den Schwanz alle gleich aussehen- der geratenste nochmal einzeln





Und hier eine der beiden Hennen, die ebenfalls nahezu gleich sind, nur eine mit und eine ohne Federfüße


Die Hähnchen kommen alle in die Truhe, weil sie von der Mutter eine Gefiederbremse geerbt haben, und bei zwei der drei könnte man meinen, dass aus Buschhuhn x Marans die Wyandotten erfunden wurden. Vor allem oben zu sehender zweiter Bruder hat quasi gar keinen Schwanz ?(
Während der nochmal einzelne am Ende gar nicht mal so hässlich werden könnte... Alles in allem reichlich genial, finde ich, wie sich die Buschhuhnform über die doch eher kompakte, füllige Marans- Figur vererbt- eine der gelungenen Überraschungen der diesjährigen Nachzucht :).

19

11.08.2015, 16:21

Sodann hätten wir hier die (ersten vier, weitere stehen unmittelbar vor Schlupf)Ergebnisse aus x MixMix.
Die Mutter ist zur Hälfte Javanesischer Zwerg und weiß mit einzelnen schwarzen Federn, zur anderen Hälfte besteht sie aus Eulenbarthuhn (Urgroßvater) und weißer Legehybride- Schuss Araucana könnte auch noch drin sein, und sie legt blau. Vater der Mutterhenne übrigens Champion von Uwe x Mutter Henne aus alter Neuhauslinie
Geschlüpft sind wohl 3,1- beim dritten Geschöpf bin ich recht unsicher, weil die Brüder weit prächtiger sind, Alter ist knapp 9 Wochen...

Die Hähne:
Der dunklere, danach nochmal einzeln





Der gelbere



Das "Geschöpf"- sicher ein Hahn, aber ohne Glanz im Schwanz, total blasser Kamm noch, und auch sonst eher irgendwie mittendrin...



Die (sehr schicke) Henne, die im Kükengefieder Tupfung hatte, ein Erbe ihres Ururgroßvaters



Das dunklere, am weitesten entwickelte Hähnchen ist mal richtig schickomat, aber hat leider die vierte und fünfte Zehe gleichlang sowie miteinander verwachsen *hoil*...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas75« (11.08.2015, 16:26)


20

11.08.2015, 16:36

Nun das dritte Gelege, gleich alt wie die Maransmixe, knapp vier Monate.

Zwei Hennen sind es geworden (die dritte ist eine der Maransmixe), hier die erste, mein diesjähriges Hennen- Leckerchen der Nachzucht.
Mutter ist ebenfalls MixMix, sieht aus wie eine Italienerhenne und besteht aus: Marans (mehrfach), Javanesischer Zwerg (mehrfach), Zwerg- Italiener, Araucana (mehrfach), blaue Königsberger




Leider war das mieseste Bild das schärfste, und so die Beine nicht mit drauf. Besseres, auch der zweiten Henne, kommt nach, die ist irgendwie nicht scharf zu kriegen.

Ähnliche Themen